RSC Factory Workshop Innovation Labs
 Innovation Labs sind keine Option, sondern eine Pflichtveranstaltung für KMU und Konzerne. Sie sichern den langfristigen Erfolg einer Unternehmung, generieren neue innovative Geschäftsmodelle und dienen als Testrampe für neue Methoden und Tools. Im Workshop INNOVATION LABS erfahren die Teilnehmer, wie man ein Innovation Lab plant und erfolgreich im Unternehmen implementiert und wie man typische Fehler vermeidet.

  • Kein Vorwissen erforderlich
  • Dauer: Ganzer Tag inklusive Mittagessen und Abendveranstaltung „Pizza & Beer“
  • maximal 12 Teilnehmer

Artikelnummer Ralph Suda-1 Kategorie

Kurzbeschreibung

Innovation Lab sind entscheidend wichtig für Unternehmen, um innovative Ideen zu entwickeln und zu verproben. Obgleich dieser Grundsatz mittlerweile große Unterstützung findet, stoßen viele Entscheider schwer beantwortbare Fragen, die oftmals dazu führen, den Start eines entsprechenden Projekts zu verzögern oder gar zu verhindern:

  • Grüne Wiese oder braune Wiese?
  • Company Builder, Incubator, Accelerator & Co, wie grenze ich das ab, wie lässt sich das verbinden?
  • Integration von Open Innovation/Startup oder Entrepreneurship-Programmen?
  • Festes Budget oder metered Funding?
  • Inkrementelle oder disruptive Innovation?
  • Welche Methoden Sets, KPI´s sind geeignet?
  • Welche Teamgröße und Team-Zusammenstellung ist ideal?
  • Wie fängt man eigentlich an?
  • Wie löse ich das Problem Silo & Elfenbeinturm
  • Wie schaffe ich eine Verbindung zur Kernorganisation?

Mit dem Workshop INNOVATION LABS bieten wir Unterstützung bei diesen Fragen. Außerdem erarbeiten wir – ganz konkret – erste Schritte auf dem Weg zu einem Innovation Lab und helfen mit best practice Beispielen, typische Fehler zu vermeiden.


OUTCOME:

  • Grundsätzliche Orientierung –> „Spielfelds“ INNOVATION LAB 

  • Identifikation von realistischen Zielen & KPI´s (inkl. „Erwartungsmanagement“)

  • Standort, Verortung (green field vs. brown field vs. fluid/project)

  • First steps, Milestones und (mögliche) Entwicklungsstufen

  • Best Practice Beispiele

  • Teamzusammenstellung, Rollen & Funktionen

  • Identifizierung von Chancen, Potenzialen & Risiken

  • Vorstellung von Methoden & Tools (Design Thinking, Lean Startup, Lean Canvas etc.)


Privacy Preference Center